Unsere Sprechzeiten:

Episode 1: Motiviert statt resigniert - was dir hilft, am Ball zu bleiben

Manchmal gibt es Momente im Leben, da wollen wir etwas verändern. Und manchmal sind wir unsicher, ob wir überhaupt etwas verändern können. Vor allem, wenn der innere Schweinehund wieder so laut bellt, möchten wir uns am liebsten zurückziehen und alles beim Alten belassen. Dabei kann Veränderung, mit dem richtigen Handwerkszeug im Gepäck, auch langfristig richtig gut tun.

In dieser Folge erklärt die Pädagogin, Heilpraktikerin und Traumatherapeutin, Dr. Iris Schiek, was dabei helfen kann, persönliche Vorhaben in die Tat umzusetzen, warum sich Durchhalten lohnt und wie man bei kleinen und größeren Hindernissen trotzdem am Ball bleibt.

Episode 2: Heute denk' ich mal an mich - wie du im Alltag gut für dich sorgst

Wenn der Alltag größer wird als wir selbst, fällt es uns manchmal schwer, gut für uns zu sorgen. Termine und Verpflichtungen nagen an unserem Kalender, manchmal auch an unserem Wohlbefinden. Wir versuchen trotzdem, es Familie, Freunden, dem Partner/der Partnerin rechtzumachen, wollen gut funktionieren, den Herausforderungen des Lebens standhalten. Manchmal kommen wir uns dabei selbst abhanden, wollen zu viel schaffen, achten zu wenig auf uns und unsere Bedürfnisse. 

In dieser Folge erklärt die Psychologin und Stressmangement-Trainerin, Katrin Lotz-Holz, warum es so kraftvoll ist, gut für sich zu sorgen und wie man auch in turbulenten Zeiten bei sich bleibt. Außerdem gibt sie praktische und leicht umsetzbare Tipps für mehr Entschleunigung im Alltag.

Episode 3: Ich du, wir - wie soziale Beziehungen dich stark machen

Soziale Beziehungen sind wichtig. Besonders in herausfordernden Situationen können sie uns helfen, Verbundenheit und Unterstützung zu spüren. Es gibt viele Möglichkeiten neue Menschen kennenzulernen, sei es durch ehrenamtliches Engagement, den Besuch von Volkshochschulen und Vereinen oder Nachbarschaftszentren. Manchmal ergeben sich aber auch auf dem Treppenflur oder in der Warteschlange im Supermarkt interessante Kontakte.

In dieser Folge erklärt die Diplom-Sozialpädagogin, Katharina Winter, wie soziale Beziehungen die Gesundheit beeinflussen, woran man "Energieräuber" in seinem Umfeld erkennt und wie man seine Beziehungen langfristig pflegen kann.

Episode 4: Gesundheit geht durch den Magen - was deine Ernährung für dich tun kann

Ist gesunde Ernährung wirklich langweilig, teuer und zeitaufwändig? Und was tun, wenn die bunten Regale im Supermarkt unsere guten Vorsätze über Bord werfen und wir an der nächsten Kuchentheke wieder nicht vorbeigehen können?

In dieser Folge erklärt die Ernährungswissenschaftlerin, Frau Dr. Karen Franz, humorvoll und kurzweilig, wie schon kleine Veränderungen mehr Abwechslung auf den Teller bringen, was eine ausgewogene Ernährung für die Gesundheit tun kann und worauf man beim nächsten Einkauf achten sollte.

Episode 5: Einfach mal locker lassen - wie du im Alltag entspannen kannst

Fast jeder kennt die Redewendungen: "Es verschlägt mir den Atem" oder "Mir geht die Puste aus". Atmen ist nicht nur ein lebenswichtiger Prozess, sondern kann uns dabei helfen, zur Ruhe zu kommen, Verspannungen vorzubeugen oder sogar aufzulösen. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, Entschleunigung in den Alltag zu bringen, sei es beim Spaziergang in der Natur, einem Hobby oder dem Zusammensein mit lieben Menschen.

In dieser Folge erklärt die Gesundheitslotsin, Britta Zytariuk, warum die Balance aus Anspannung und Entspannung so wichtig ist, wie man zu mehr innerer Ruhe kommen kann und die für sich passende Methode findet. Am Ende gibt es eine kleine Atemübung, also einfach mal durchatmen und genießen.

Episode 6: Nachrichten, Netflix und starke Nerven - wie du die (digitalen) Medien bewusst nutzen kannst

(Digitale) Medien sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden. Vielleicht gerade deshalb fällt es uns manchmal schwer, das richtige Maß zu finden. Ob Smartphone, Serienmarathon oder Social Media, unser Alltag ist geprägt von vielen Informationen und immer neuen Unterhaltungsangeboten. Dabei sind (digitale) Medien nicht per se gut oder schlecht, entscheidend ist vor allem der bewusste Umgang damit.

In der sechsten Folge erklärt DigitalCoach, Kerstin Butenhoff, wie man sich vor medialer Reizüberflutung schützen kann, warum man nicht immer erreichbar sein muss und wie ein bewusster Umgang mit (digitalen) Medien gelingt.

Episode 7: Hilf dir selbst, dir selbst zu helfen - so funktionieren Selbsthilfegruppen

Viele Menschen haben ein recht veraltetes Bild von Selbsthilfegruppen: Angespannt im Kreis sitzen und über ernste Dinge reden. Dabei ist Selbsthilfe sehr vielfältig und kann neben Gesprächen zu verschiedenen Themen auch die Gemeinschaft fördern, z. B. durch gemeinsame Unternehmungen. Selbsthilfegruppen ersetzen zwar keine Therapie, ermöglichen aber einen bewussten Umgang mit Krisen und Herausforderungen und können eine Behandlung nachhaltig unterstützen. Der Austausch mit Gleichgesinnten wird von vielen als entlastend erlebt.

In der siebten Folge informiert Annett Lange, Leiterin der Potsdamer Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe, über den Ablauf in einer Selbsthilfegruppe. Sie erklärt, warum es sich lohnt, Selbsthilfegruppen auszuprobieren, wohin man sich bei Interesse wenden kann und warum Freude und Selbsthilfe durchaus zusammengehören können.
 

Episode 8: Gemeinsam füreinander - wie du ehrenamtlich Gutes für dich und andere tun kannst

Ehrenamt tut einfach gut. Wer andere Menschen unterstützt, leistet nicht nur einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft, sondern stärkt auch seine Gesundheit, knüpft neue Kontakte und kann sich sogar berufliche Perspektiven erschließen. Ob bei der Feuerwehr, im Sportverein oder im Naturschutz - die Einsatzbereiche sind unterschiedlich, die Nachfrage groß.

In dieser Folge erklärt Lutz Reimann, Geschäftsführer der Lagfa Brandenburg, in welchen Bereichen man ehrenamtlich tätig werden kann, wie man herausfindet, welches Ehrenamt zu einem passt und warum nicht nur unsere Gesellschaft davon profitiert. 

Episode 9: Kreativ im Alltag - warum du ruhig mal neue Wege gehen solltest

Kreativität hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Dabei ist sie nicht immer nur im künstlerischen Sinne zu verstehen. Jeder Mensch kann kreativ sein - häufig beginnt Kreativität bereits dort, wo Routinen unterbrochen werden, sei es beim Kochen oder beim Spaziergang. Die einzige Voraussetzung für (mehr) Kreativität in unserem Alltag ist eine bewusste Entscheidung von uns selbst.

In dieser Folge erklärt Dr. phil. Claudia Rieck, Heilpraktikern und Coach, welche gesundheitlichen Vorteile Kreativität hat, wie man auch ohne Geld auszugeben kreativ sein kann und warum schon kleine Veränderungen im Alltag eine große Wirkung erzielen können.

Episode 10: Schlechte Stimmung oder Winterblues - wenn dich die dunkle Jahreszeit packt

Gerade in der dunklen Jahreszeit fühlen sich viele Menschen müde und lustlos. Manchmal sind es ganz gewöhnliche Stimmungsschwankungen, manchmal steckt eine (saisonal bedingte) Depression dahinter. Depression ist ein ernstzunehmendes Thema. Die gute Nachricht: Rechtzeitig erkannt, kann sie gut behandelt werden.

In dieser Folge erklärt Dr. med. Felix Hohl-Radke, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, der Asklepios Klinik in Brandenburg an der Havel, woran man eine Depression erkennt, wie eine professionelle Unterstützung aussehen kann und wie man sich am besten verhält, wenn jemand aus dem eigenen Umfeld Symptome einer Depression zeigt.

Icons: Do Ra / fotolia.com