Unsere Sprechzeiten:

Jobcenter Cottbus

Im Projekt

Seit 2020

Aktuelle und geplante Aktivitäten

"Achtsamkeit in der Natur" (10/2022 - 12/2022): Ergänzend zu einer Arbeitsförderungsmaßnahme wird den Teilnehmenden ein Achtsamkeitskurs in der Natur angeboten. Die Teilnehmenden lernen, wie sie dort Ruhe und Entspannung finden. Gezielte Wahrnehmungsübungen helfen ihnen dabei, die Selbstwahrnehmung zu verbessern. Durch das Einatmen bestimmter sekundärer Pflanzenstoffe sowie das achtsame Erspüren der Natur mit allen Sinnen, werden stressreduzierende Prozesse in Gang gesetzt.


"Leben in Bewegung" (24.9.2022): Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAG) in Cottbus organisiert zusammen mit dem Verein My Happy Body – Harmonie durch Bewegung e. V. und dem Stadtsportbund Cottbus eine offene Bürgerveranstaltung zum Internationalen Tag der seelischen Gesundheit. Dort können arbeitslose Menschen an Bewegungs- und Entspannungsaktivitäten wie Yoga, PMR, Tai-Chi und Zumba teilnehmen. Außerdem bekommen sie Informationen zu Gesundheits-, Beratungs- und Hilfsangeboten in der Region.


Nordic-Walking-Kurs (8/2022 - 10/2022): Dieses Gruppenangebot richtet sich an arbeitslose Menschen, die Freude an Bewegung erfahren und damit ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden steigern wollen. Da Nordic Walking eine relativ schonende Ausdauersportart ist, eignet es sich ideal für Sportanfänger*innen. Die Teilnehmenden werden über die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile von Nordic Walking aufgeklärt und in die richtige Stockhaltung, Bein- und Armtechnik eingeführt. Jede Einheit beinhaltet das gemeinsame Gehen im Freien. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden über lokale Angebote informiert.


Gesundheitslotsin (seit 8/2022): Gesundheitsangebote gibt es viele. Gerade deshalb ist es wichtig zu wissen, welches Angebot auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist und wo gezielte Gesundheitsinformationen zu finden sind. Dafür braucht es eine Beratung, die Orientierung vermittelt und für die eigene Gesundheit sensibilisiert. Die Gesundheitslotsin kennt die Herausforderungen, mit denen arbeitslose Menschen konfrontiert sind und kann sie optimal dabei unterstützen, ein gesundheitsförderliches Verhalten zu entwickeln. Sie organisiert bedarfsgerechte Informationsangebote in verschiedenen Einrichtungen und Vereinen, die arbeitslosen Menschen ein unverbindliches Kennenlernen und Ausprobieren ermöglichen oder bietet selbst Kurse in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Stressbewältigung sowie Suchtmittelkonsum an. Zugangsbarrieren können somit sukzessive abgebaut werden. Durch ihre gute Vernetzung vor Ort stärkt die Gesundheitslotsin die kommunale Gesundheitsförderung und stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen arbeitslosen Menschen und den Gesundheitsangeboten dar.

Vergangene Aktivitäten

Entspannungskurs/PMR (3/2022 - 5/2022): Dieses Gruppenangebot richtet sich an arbeitslose Menschen, die mehr Entspannung im Alltag erfahren und ihre Stresstoleranz erhöhen wollen. Der Kurs unterstützt die Teilnehmenden darin, eine verbesserte Selbstwahrnehmung zu erlangen und das körperliche und psychische Wohlbefinden zu stärken. Dabei lernen sie ihre Aufmerksamkeit mit konkreten Bewegungsanleitungen auf die jeweiligen Muskelgruppen zu lenken und können das Entspannungsverfahren später in anderen Situationen selbständig durchführen. Die Selbsterfahrung steht neben der Psychoedukation im Vordergrund. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden Hinweise auf Audiodateien und Übungsprotokolle, die sie auch nach dem Kurs bei der Anwendung im Alltag begleiten.


Vortrag "Umgang mit Stress und Stressbewältigung" (22.3.2022): Dieser interaktive Vortrag spricht arbeitslose Menschen an, die sich mit ihrem Stresserleben auseinandersetzen und praktische Tipps für den Alltag kennenlernen wollen. Während des Vortrags entwickeln die Teilnehmenden ein erstes Verständnis für (un-)gesunden Stress, für das eigene Stresserleben und lernen interne wie externe Stressfaktoren kennen. Die Teilnehmenden erfahren, welche sie davon beeinflussen können und welche förderlichen Bewältigungsstrategien im Umgang mit Stress existieren. Außerdem werden sie darüber informiert, wo und wie sie die für sich passenden Hilfsangebote finden.


Es wird eine Bedarfserhebung (1/2021 - 6/2021) zusammen mit dem Institut für Versorgungsforschung, Intervention, Therapie und Evaluation (INVITE) e. V., durchgeführt. Auf Grundlage der Ergebnisse werden Maßnahmen konzipiert, welche die gesundheitlichen Vermittlungshemmnisse arbeitsloser Menschen reduzieren oder beseitigen im Sinne einer Primär- bzw. Sekundärprävention.


Interne Bedarfserhebung (12/2020): Es werden arbeitslose Menschen zu ihrem Gesundheitszustand und zum Bedarf an gesundheitsbezogenen Angeboten befragt.

Icons: Do Ra / fotolia.com