Unsere Sprechzeiten:

Jobcenter Oberhavel

Im Projekt

Seit 2020

Aktuelle und geplante Aktivitäten

"Bewegung für's Leben" (8/2022 - 11/2022): Für Teilnehmende der Maßnahme "IGEL - Integration gelingt" und für Kunden und Kundinnen des Jobcenters findet jeweils in Oranienburg und Gransee dieses Bewegungsangebot statt. Während interaktiver Vorträge lernen die Teilnehmenden den Zusammenhang von Bewegung und Gesundheit verstehen. Zusätzlich gibt es verschiedene In- und Outdoor-Aktivitäten, bei denen sich die Gruppe mit verschiedenen Bewegungsangeboten vertraut machen kann, z. B. Walking, Gymnastik, Yoga.


Gesundheitslotsin (seit 3/2022): Gesundheitsangebote gibt es viele. Gerade deshalb ist es wichtig zu wissen, welches Angebot auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist und wo gezielte Gesundheitsinformationen zu finden sind. Dafür braucht es eine Beratung, die Orientierung vermittelt und für die eigene Gesundheit sensibilisiert. Die Gesundheitslotsin kennt die Herausforderungen, mit denen arbeitslose Menschen konfrontiert sind und kann sie optimal dabei unterstützen, ein gesundheitsförderliches Verhalten zu entwickeln. Sie organisiert bedarfsgerechte Informationsangebote in verschiedenen Einrichtungen und Vereinen, die arbeitslosen Menschen ein unverbindliches Kennenlernen und Ausprobieren ermöglichen oder bietet selbst Kurse in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Stressbewältigung sowie Suchtmittelkonsum an. Zugangsbarrieren können somit sukzessive abgebaut werden. Durch ihre gute Vernetzung vor Ort stärkt die Gesundheitslotsin die kommunale Gesundheitsförderung und stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen arbeitslosen Menschen und den Gesundheitsangeboten dar.

Derzeit ist eine Gesundheitslotsin am Standort Oranienburg tätig.

Hier finden Sie jeweils den Presseartikel im Oranienburger Generalanzeiger und in der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ).

Vergangene Aktivitäten

Es wird eine Bedarfserhebung (1/2021 - 6/2021) zusammen mit dem Institut für Versorgungsforschung, Intervention, Therapie und Evaluation (INVITE) e. V., durchgeführt. Auf Grundlage der Ergebnisse werden Maßnahmen konzipiert, welche die gesundheitlichen Vermittlungshemmnisse arbeitsloser Menschen reduzieren oder beseitigen im Sinne einer Primär- bzw. Sekundärprävention.

Icons: Do Ra / fotolia.com