Unsere Sprechzeiten:

Jobcenter MAIA - Landkreis Potsdam-Mittelmark

Im Projekt

Seit 2020

Aktuelle und geplante Aktivitäten

 

"Lebe gesund in Potsdam Mittelmark" (10/2021 - 12/2022): In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark werden Kunden und Kundinnen des Jobcenters in Potsdam-Mittelmark sowie arbeitslosen Menschen im Landkreis gesundheitsfördernde Angebote unterbreitet, die ihnen eine Teilnahme trotz geringen finanziellen Budgets ermöglichen. Anhand eines Gutscheinverfahrens wird ihnen der Einstieg in Präventionsangebote erleichtert. Als Grundlage dient die im regionalen Steuerungskreis beschlossene Maßnahme, Kunden und Kundinnen des Jobcenters an die etablierten Gesundheitsangebote der Volkshochschule heranzuführen. Eine datenbasierte Entscheidungsgrundlage lieferten die 2021 durchgeführten Bedarfserhebungen des Jobcenters.

Nähere Informationen zu diesem Modellprojekt und dem Gutscheinverfahren können Sie dem Flyer (PDF) entnehmen.

Den Presseartikel im Brandenburger Wochenblatt (BRAWO) finden Sie hier.

Vergangene Aktivitäten

"Fit mit Rückenyoga" (5/2022 - 7/2022): Die Teilnehmenden erlernen in diesem Kurs gezielte Rückenyoga-Übungen, inkl. isometrischem Körpertraining, Atemtechniken und Entspannungsphasen, die sie im Alltag selbstständig durchführen können. Im Kurs erspüren sie eigene (körperliche) Bedürfnisse und erfahren eine gesundheitsfördernde Wirkung, z. B. durch die Mobilisierung und Stärkung des Rückens sowie einer insgesamt besseren Beweglichkeit und Körperhaltung. Kurze Theorieblöcke und praktische Übungen schaffen ein Verständnis für die Hintergründe und Funktionsweisen des Yoga.


"Der springende Punkt" (4/2022 - 7/2022): In diesem Kurs beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Ursachen, Wirkungen und Folgen von Alkoholkonsum. Sie lernen einen "Handwerkskoffer" an Sebsthilfe kennen und setzen sich kritisch mit ihrem eigenen Alkoholkonsum auseinander. Der Austausch in der Gruppe schafft emotionale Entlastung und motiviert zu einer gesunden Lebensführung, die den Umgang mit Alkohol einschließt.


Entspannungskurs/PMR (4/2022 - 6/2022): Dieses Gruppenangebot richtet sich an arbeitslose Menschen, die mehr Entspannung im Alltag erfahren und ihre Stresstoleranz erhöhen wollen. Der Kurs unterstützt die Teilnehmenden darin, eine verbesserte Selbstwahrnehmung zu erlangen und das körperliche und psychische Wohlbefinden zu stärken. Dabei lernen sie ihre Aufmerksamkeit mit konkreten Bewegungsanleitungen auf die jeweiligen Muskelgruppen zu lenken und können das Entspannungsverfahren später in anderen Situationen selbständig durchführen. Die Selbsterfahrung steht neben der Psychoedukation im Vordergrund. Zusätzlich erhalten die Teilnehmenden Hinweise auf Audiodateien und Übungsprotokolle, die sie auch nach dem Kurs bei der Anwendung im Alltag begleiten.


Es finden insgesamt zwei Entspannungskurse/PMR (9/2021 - 12/2021) statt.


Es findet ein Kurs zum Thema "Der spingende Punkt" (9/2021 - 12/2021) statt.


Vortrag "Umgang mit Stress und Stressbewältigung" (18.10.2021): Dieser interaktive Vortrag spricht arbeitslose Menschen an, die sich mit ihrem Stresserleben auseinandersetzen und praktische Tipps für den Alltag kennenlernen wollen. Während des Vortrags entwickeln die Teilnehmenden ein erstes Verständnis für (un-)gesunden Stress, für das eigene Stresserleben und lernen interne wie externe Stressfaktoren kennen. Die Teilnehmenden erfahren, welche sie davon beeinflussen können und welche förderlichen Bewältigungsstrategien im Umgang mit Stress existieren. Außerdem werden sie darüber informiert, wo und wie sie die für sich passenden Hilfsangebote finden.


Es wird eine Bedarfserhebung (1/2021 - 6/2021) zusammen mit dem Institut für Versorgungsforschung, Intervention, Therapie und Evaluation (INVITE) e. V., durchgeführt. Auf Grundlage der Ergebnisse werden Maßnahmen konzipiert, welche die gesundheitlichen Vermittlungshemmnisse arbeitsloser Menschen reduzieren oder beseitigen im Sinne einer Primär- bzw. Sekundärprävention.


Interne Bedarfserhebung (3/2021 - 5/2021): Arbeitslose Menschen werden zu ihren Wünschen hinsichtlich Gesundheitsangeboten, Zugang und günstigen Rahmenbedingungen für eine Teilnahme befragt.

Icons: Do Ra / fotolia.com